Der Ausdruck Nahtoderfahrung (NTE) wurde erstmals 1975 von Dr. med. Raymond Moody in seinem epochalen Buch „Leben nach dem Tod“ („Life After Life“) verwendet. Nahtoderfahrungen sind ausgesprochen persönliche und oft sehr tiefgehende Erfahrungen, welche in Todesnähe auftreten. Dabei muss es nicht unbedingt zum klinischen Tod, also zum Aussetzen von Atmung und Herz-Kreislauf kommen. Die unerwartete und plötzliche Konfrontation mit dem bevorstehenden Lebensende, etwa der ungesicherte Absturz aus grosser Höhe, kann ein typischer Auslöser einer NTE sein. Wird der Tod hingegen aufgrund einer terminalen Erkrankung seit langem erwartet, ist eine NTE viel seltener. Allgemein wird die Prävalenz von NTE‘s, also das Auftreten in einem Bevölkerungskollektiv, auf etwa 1-2% geschätzt.

Nahtodähnliche Erfahrungen entsprechen ihrem Inhalt gemäss den NTE’s, treten aber weder unter tatsächlicher noch vermeintlicher Lebensgefahr auf, sondern in emotional belasteten Situationen, unter einer Depression oder in Isolation, während einem Gebet oder einer Meditation, bei normalem Bewusstseinszustand oder im Schlaf.

Während einer Nahtoderfahrung kommt es zu einem veränderten Bewusstseinszustand. Die üblichen Grenzen von Zeit und Raum werden aufgehoben und mystische, transzendente oder spirituelle Elemente treten auf. Die Erfahrung ist hyperreal: wirklicher als die Wirklichkeit. Dies mag ein Grund dafür sein, dass die Erinnerung an diese Erfahrung das Leben lang nicht verblasst und noch 20 Jahre später kongruent erzählt werden kann.

Nahtoderfahrungen machen auf die Betroffenen einen meist sehr tiefgehenden und nachhaltigen Eindruck und werden oft als wichtigste Lebenslektion angesehen. Sie verändert die betreffende Person nachhaltig und hat Einfluss auf die weitere Lebensführung, den religiösen Glauben und den Umgang mit Sterben und Tod. Nach glückseeligen Nahtoderfahrungen stehen meist Liebe und Achtsamkeit sich selbst, anderen und der Natur gegenüber stärker im Zentrum als bisher. Die Angst vor dem Tod schwindet oder geht gänzlich verloren.

Weblinks:

Jenseits retour. Nahtoderlebnisse und ihre Konsequenzen. DOK Sendung vom 30.09.2010.

Die Sehnsucht nach dem Licht, das einen holt. Die Welt. 24.02.2013.